Startseite
Dr. Leonhard Wecker
IPT
IPT bei Krebs
Wie funktioniert IPT
Anwendung
Risiken
Schwarze Salbe
Tumor Früherkennung
Impressum

Wie funktioniert IPT 

Krebszellen beziehen ihre ‚Energie aus einem unerschöpflichen Zulauf von Glucose, welches sie dadurch bekommen, dass sie ihr eigenes Insulin produzieren. Sie spornen auch ihr eigenes Wachstum an, indem sie insulinähnliche Wachstumsfaktoren (IGF) produzieren. 

Insulin und IGF entfalten ihre Wirkung, indem sie sich beide an spezifische Membran-Rezeptoren anheften, welche an Krebszellen wesentlich höher konzentriert vorkommen, als an normalen Zellen. Diese Anlagerung an die Rezeptoren ist der Schlüssel zum Erfolg von IPT und hilft uns zu verstehen, warum weniger Chemotherapie benötigt wird, warum diese bei der IPT hauptsächlich zu den Krebszellen geleitet wird, warum diese effektiver abgetötet werden können und so die dosisabhängigen Nebenwirkungen vermieden werden können, welche bei traditioneller Chemotherapie beobachtet werden.
 

Doppelschlag 

Zusätzlich zu seiner Fähigkeit, höhere Mengen an Chemotherapie in die Krebszelle hinein zu transportieren, verursacht das Insulin, dass die Krebszellen in ihre Wachstumsphase geraten, wodurch sie gegenüber den chemotherapeutischen Mitteln noch empfindlicher reagieren. Die Krebszellen werden so härter und zu demjenigen Zeitpunkt getroffen, an dem sie dem Angriff gegenüber am verletzlichsten sind. 

IPT unterstützt und erleichtert ganzheitliche Krebs-Behandlung. 

Wirkungsvolle Krebs-Behandlung ist harte Arbeit und erfordert mehr als nur eine medizinische Therapie. Sie benötigt eine ganzheitliche Vorgehensweise. Da die Insulin Potenzierte Therapie die Patienten von den entkräftenden Nebenwirkungen verschont, die bei konventioneller Chemotherapie erfahren werden, sind diese Patienten viel mehr in der Lage und auch motiviert, die weitere Arbeit auf sich zu nehmen, die notwendig ist, um ihre Gesundung weiter voranzutreiben. Eine konventionelle Behandlung mit Chemotherapie kann so ermüdend sein, dass Patienten eine weitere krebsfeindliche Maßnahme wie etwa Ernährungskorrektur, Sport oder mentale Übungen  nicht einmal in Betracht ziehen, geschweige denn in Angriff nehmen können.


MEDIZIN DER ZUKUNFT e.V. |